Persönliche Beratung (+49) 2941 643 44
Öffnungszeiten 08:00 - 14:00

Scheune in Lichtenau gegen Holzwurm

by · 9 Monaten ago · 0 comments

Anobium punctatum

Bei einer Heißluftbehandlung gegen den gemeinen Holzwurm (anobium punctatum) werden in einem Anbau die Decke der Eingangsdeele und das Ständerwerk, 2 große Räume, die zum Dachstuhl angrenzen, sowie der gesamte Dachstuhl inkl. der Böden parallel mit 2 Anlagen bearbeitet. Das Eingangstor und die Türen in der Deele werden durch Einhausung mit einer Spezialfolie gegen die Wärme geschützt. Die Einblastemperatur wird auf 80 Grad begrenzt, damit keine Schäden an den Einbauten, Fenstern und elektrischen Leitungen auftreten. An den thermisch ungünstigsten Stellen werden Fühler gesetzt, die mit einer Messtechnik von außen abgelesen werden können. Erst nach Erreichen einer Temperatur von 55°Grad an allen Fühlern werden die Anlagen langsam heruntergefahren. Alle Schadinsekten sind in jedem Entwicklungsstadium, als Ei, Larve und Käfer, durch diese giftfreie Behandlung abgetötet.

 

Categories: Allgemein

Comments Join the discussion!

Not found any comments yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.